ARNIS CUP DEZEMBER 2004

Als Spaßturnier veranstaltete der Kohai-Do eine Weihnachtsturnier als Jahresabschlusstraining. Dieses Turnier fand am 18.12.2004 von 15- 17.30 Uhr statt und war nicht in einzelne Klassen & Sparten unterteilt, sondern es kämpfte jeder gegen jeden.

Der Kampf wurde in Vollkontaktschutzausrüstung und mit Safety-Sticks ausgeführt. Da dieses Turnier auch einen Lerneffekt für alle Teilnehmer haben sollte, mussten alle Schüler und Trainer auch als Kampfrichter agieren. Zu Beginn dieses Turniers übernahmen diese Aufgabe meist Sensei Cord und Sensei Markus, die jeweils mit einem „Spiegel“, die jeweiligen Kämpfe richteten. Später übernahm diese Aufgabe auch Sensei Leif, der diese Aufgabe bisher selten ausgeführt hatte, diese aber schnell souverän meisterte.

Bei diesem Turnier ging es nicht um Punkte, Sieg & Niederlage, sondern lediglich darum Spaß zu haben. So kämpften Anfänger und Fortgeschrittene in einem ständigem Rotationsverfahren miteinander. Selbst Cord und Markus stiegen gegeneinander in den Ring und hatten, wie schon zuvor Leif & Markus, eine Menge Spaß am gegenseitigen  „Blaue-Flecke-Verteilen“.

Lasst die nachfolgenden Fotos ein wenig auf Euch wirken und wie die Teilnehmer an diesem Arnis-Cup schon forderten, wird es mit Sicherheit eine Wiederholung geben.

… und denkt immer dran :

Der Kampf soll die Reaktion, die Schnelligkeit, die Ausdauer und die Technik verbessern & trainieren, aber Euer gegenüber auf der Kampffläche ist ebenso ein Budoka wie Ihr. Verhaltet Euch bei jedem Gegner wie es die Budokünste von Euch erwarten. Gewinn oder Niederlage sind bei einem Wettkampf nicht wichtig. Dabei sein ist und mein Gegner auch der Kampffläche ist in der nächsten Stunde vielleicht schon wieder mein Trainingspartner !